architekturforum

Das monatliche Architekturmagazin on air & online

Hinterland, Wimhölzlstraße

Acht Wohnhäuser der Anlage Wimhölzel-Hinterland sollen abgerissen werden. Nach massiven Protesten der Mieter*innen wurde der Wettbewerb für den Neubau der Wohnanlage Wimhölzel-Hinterland allerdings gestoppt. Über die Hintergründe berichten wir in dieser Sendung.

Learning von Gänserndorf

Was passiert, wenn eine kleine Stadt unweit einer Großstadt kontinuierlich wächst? Diese Frage behandeln wir in dieser Sendung anhand des Beispiels Gänserndorf.

Offene Planungswerktstatt Kooperatives Verfahren Linz-Ebelsberg

Im Stadtteil Ebelsberg wird auf dem Areal der ehemaligen ‚Hiller Kaserne‘ und den ehemaligen landwirtschaftlichen ‚Sommergründen‘ ein neues Stadtviertel entwickelt.

Wohnkomplex

Eine Sendung über Gesellschaft, Architektur und Lebensqualität - was derzeit ist und wie es einmal sein könnte. Und über den Skulpturenpark Westautobahn.

Kals am Großglockner

Ortskerne

Radiosendung

Viele oberösterreichische Gemeinden und Städte sind mit strukturellen Herausforderungen konfrontiert. Zersiedelung, Flächenverbrauch, Leerstände, Verkehrsorganisation, altengerechtes Wohnen, attraktive Lebensräume, Nahversorgung und Angebote für Freizeit, Kultur und Bildung sind komplexe Themen.

architektur & tanz

Radiosendung

Das ist der Schwerpunkt des afo-Programms im Oktober. Dazu bei uns zu Gast: Der Leiter des afo, Franz Koppelstätter und Anna Firak, eine der MacherInnen von architektur & tanz.

Dieses Jahr bespielt das afo erstmals während der Sommermonate das hauseigene Studio (ehemaliges Pixel-Hotel) als Artist-in-Residence Atelier. Die erste KünstlerIn ist Nadia Schrader, die im Bereich Innenarchitektur und Ausstellungsgestaltung arbeitet, sowie Bühnenräume an diversen Theatern im deutschsprachigen Raum gestaltet hat.

Zum achten Mal veranstalten die Architekturhäuser in ganz Österreich die Architekturtage. Im afo architekturforum oberösterreich steht der Wert der Kooperation im Vordergrund.

Lars Moritz – ALLTAG MACHT STADT

Den größten Teil unseres Lebens verbringen wir im Modus des Alltäglichen und im Alltag entscheidet sich, wie glücklich oder unglücklich wir eigentlich sind. Grund genug, sich näher mit den selbstverständlich hingenommenen „Sensationen des Gewöhnlichen“, mit jener merkwürdigen und allzu vertrauten Lebensform namens Alltag zu befassen.

Ort schafft Ort - Wie Baukultur Menschen und Orte verändert

Der Film porträtiert acht Orte und ihre Menschen in Deutschland und Österreich. Er zeigt, wie durch baukulturelles Engagement lebendige Orte entstehen. Die Strategien unterscheiden sich, doch alle bauen auf Identifikation, Ortskenntnis und den starken persönlichen Bezug der Bewohner zu ihren Dörfern und Städten.

Friedrich Achleitner: Wie entwirft man einen Architekten?

„wie entwirft man einen architekten?“ ist eine Sammlung von Texten von Friedrich Achleitner, die von den frühen 1960er Jahren bis zur Gegenwart entstanden sind.

framework

Rand

Radiosendung

Rand – anders als Grenze – ist keine klar definierte Zone, vielmehr bildet er einen diffusen Raum, der aus den Überlagerungen benachbarter Bereiche entsteht.

heri&salli: „Architektur im Schlaf“

Bei der ersten Ausstellung nach der Sommerpause steht ein Bett(Objekt) im Mittelpunkt. Das Bett rückt wieder in das Zentrum des Interesses, wird wieder heraus gelöst aus der Intimsphäre – das war nicht immer so. Das Schlafzimmer darf wieder mehr …

Theorie im Keller #11 - Otto Kapfinger: Architektur im Sprachraum

Seit den 1980er Jahren prägt Otto Kapfinger die österreichische Architekturpublizistik in fachlich und sprachlich versierter Form. Sein Werk umfasst zahlreiche Buchpublikationen und Beiträge in österreichischen und internationalen Fach- und Tagesmedien. Wir bitten Otto Kapfinger vor das Mikrophon, um mit ihm über seine neueste Publikation zu sprechen bzw. warum es ihm darum geht, über das Beschreiben einzelner Objekte hinauszugehen im Sinn einer „architektonischen Bewusstseinsarbeit“.

Stadt im Schatten

Die letzte Woche stattgefundene Exkursion und Konferenz, eine Kooperation zwischen dem architekturforum oö und den friends of franckviertel, sollte den wahren Zustand von Stadt an ihren Rändern verdeutlichen.

Friedrich Goffitzer 1927–2010

Obwohl Friedrich Goffitzer ein breit gefächertes Werk hinterlassen hat, sind seine Bauten und Projekte, seine Ausstellungsgestaltungen und Bühnenbild-Visionen, seine Entwürfe für Industrie und Design sowie seine umfassenden Studien zu Harmonik und Proportion selbst in Fachkreisen wenig bekannt.

Stadt Kunst Linz

Stadt Kunst Linz

Radiosendung

Kunst und Kultur im öffentlichen Raum sind im aktuellen Kulturentwicklungsplan ein wesentlicher Schwerpunkt für die städtische Kulturpolitik. Kürzlich fand im architekturforum oö auf Initiative von Kulturreferent Vizebürgermeiser Baier das Symposium STADT KUNST LINZ statt.

Heißer Sommer in el afo

Das afo - architekturforum oberösterreich widmet sich zu seinem 20jährigen Jubiläum der visionären Publikation "Stadt in Latenz" aus seiner Anfangszeit.

el afo_pferd

Das afo architekturforum oö feiert heuer sein zwanzigjähriges Bestehen. Aus diesem Anlass wird ein visionäres Projekt aus Mitte der 90er Jahre wieder aufgegriffen.

"el afo" 3. Akt: Kulisse

Anlässlich des 20-Jahrjubiläums einer visionären Publikation und Veranstaltungsreihe mit dem Titel "Stadt in Latenz", will das architekturforum oberösterreich die zentrale Fragestellung "ob das Land (das ehemals Ländliche im Dreieck Linz-Wels-Steyr) eine Stadt im Werden sei." neuerlich aufgreifen bzw. das eigene Jubiläum mit einer weiteren Lesung zum Thema Urbanität im Werden verknüpfen.