Presse

Über das afo

Als Plattform für Architektur und Baukultur engagiert sich das afo architekturforum oberösterreich für interdisziplinäre Diskurse über urbane und ländliche Entwicklungen und die damit verbundenen Veränderungen für Gesellschaft und Individuum.

Reflektieren, Austauschen, Workshop AzW

Die Ausstellung "Zwischen Kostenschätzung, Muttermilch und Bauwende", kurz: zkmb, ist eine Momentaufnahme einer Generation von jungen Architekt*innen, die trotz multipler Krisen mit taktischem Optimismus agiert.

Baukultur-Stammtisch #47 in der Linzer Domgasse

Es wird geredet, getrunken und gegessen ... Stammtisch eben! Mit einem Unterschied: Die Tür steht allen offen, die sich dafür interessieren, wie unsere Städte, Dörfer und Landschaften aussehen, und motiviert sind, unsere Lebenswelt mitzugestalten.

Katja Schechtner und Wojciech Czaja
FBS

Die Kuratoren Katja Schechtner und Wojciech Czaja holen 18 Architekt*innen, Stadtplaner*innen, Städtebauer*innen, Landschaftsarchitekt*innen und Künstler*innen aus aller Welt vor den Vorhang. Die Ausstellung wird am Mi. 07. Februar 24 um 19 Uhr im afo architekturforum oberösterreich eröffnet.

Meist diskutiert

Seit Beginn der zweiten Episode der Ausstellung schee schiach im afo architekturforum oberösterreich ist das afo-Mobil in Linz unterwegs. Als mobiles Umfragetool stellt es alternative Fassaden zur Auswahl über die interessierte Passant*innen einfach abstimmen können. Diese Bebauungsvorschläge stammen nicht von namhaften Architekt*innen sondern werden von einer künstlichen Intelligenz (KI) errechnet. Architekturpreis oder Abrissbirne?

Die gedruckte Version der Linzer Stadtstrategie 2022 liegt im afo auf, die digitale Version ist auf
www.afo.at verlinkt.

Die Linzer Stadtstrategie 2022 entwickelt sich zu einer Serie im afo. Diskutiert wird mit Stadtrat ­Dietmar Prammer, Stadtentwicklungsdirektor Hans-Martin Neumann und Vertreter*innen aller Gemeindefraktionen. Wie wollen wir in Zukunft leben in Linz?

Pädagogische Hochschule Salzburg

Mut und Risiko muss belohnt werden – so die Devise der Schau, die seit Mi 08.02.23 im afo architekturforum oberösterreich zu sehen ist. Zu Gast ist die von der Zentralvereinigung der Architektinnen und Architekten konzipierte Ausstellung, die durch Österreich wandern wird.

Der Stadtsoziologe Peter Arlt hat in den vergangenen Jahren eine Reihe von Videointerviews zu Menschen und Orten in Linz produziert. Der Fokus der letzten Ausgaben dieser Serie liegt auf dem sogenannten Kapuzinerviertel. Die Entwicklung dieses Quartiers erhitzt die Gemüter und regt zu lebhaften Diskussionen an. Mittlerweile ist, nicht zuletzt auf Druck einer Bürgerinitiative, ein kooperatives Verfahren absolviert worden. Die Umbaupläne des Investors für das ehemalige Kapuzinerkloster haben mehrere Durchläufe im Gestaltungsbeirat hinter sich und über die Grundstücksgrenzen hinaus werden Verkehrskonzepte und Stadtgestaltung debattiert.

Unter dem Asphalt wird der Platz knapp... Ein Blick auf die Leitungspläne zeigt, wie eng es im Unterbau einer Stadt tatsächlich zugeht. Fernwärme schmiegt sich an Abwasserkanal, dazwischen kreuzen sich Strom, Telefon- und Internetkabel. Wasser- und Gasleitungen drängeln sich durch den verbleibenden Raum. Das afo architekturforum oberösterreich (afo) verwandelt sich in eine Miniaturdarstellung des Organismus Linz und lässt den Besucher dessen ober- wie auch unterirdische Teile erkunden.

Wurzelraum

Wie viel Platz braucht aber eigentlich ein ordentlicher Schattenspender? Die Dimension eines Wurzelraumes wird im afo architekturforum oberösterreich veranschaulicht. Albert, ein Spitzahorn, ist über den Sommer in den Ausstellungsraum eingezogen. Die Installation schließt thematisch an die letzte große Ausstellung Boden für Alle an und ist Vorbote für den Herbst, wo es um das Stoffwechselsystem der Stadt gehen wird.

Verbaute Erde - Parkflächen statt Ackerland
Schwerpunkt Boden

Donnerstag 19. Mai 2022 | 19 Uhr Kurzvorträge und Podiumsdiskussion Boden schützen! Aber wie? Bodenpolitik, quantitativer Bodenschutz und Innenentwicklung Ort: afo architekturforum oberösterreich

Schwerpunkt Boden

Donnerstag 5. Mai 2022 | 19 Uhr Vortrag Gerlind Weber: Goldgräberstimmung im Land! WARUM und WIE ist der Bauwut entgegen zu treten? Ort: afo architekturforum oberösterreich

Baugrund zu verkaufen

Ausstellung afo architekturforum oberösterreich 3. März bis 11. Juni 2022 Eröffnung: Donnerstag 3. März 2022 | 19 Uhr www.afo.at

Mit Curt Kühne (1882–1963) und Julius Schulte (1881–1928) widmeten sich in Linz zwei bedeutende Planer den baulichen Erfordernissen einer wachsenden Stadt im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts. Während im Nordico die bau- und stadtgeschichtliche Dimension und die Biografien der beiden Architekten beleuchtet werden, legt die Ausstellung im afo das Hauptaugenmerk auf Spuren und Reflexionen in der Gegenwart.

solar.one Immo GmbH & CoKG, Architektur: Pichler & Traupmann Architekten

Der Weg des Stroms von der Sonne zum Akku Veranstaltung im afo architekturforum oberösterreich Mi, 10.11.2021, 19:00 Uhr Ein gemeinsames Programm mit Impulsen zum Thema vom afo architekturforum oberösterreich mit Siblik Elektrik.