Ausstellungen

Faultürme
Ausstellung, Metabolismus

afo architekturforum oberösterreich

Öffnungszeiten: Di-Fr, 15 -19 Uhr Sonderführungen ab 5 Personen: Anmeldung Die Ausstellung legt die Spuren des städtischen Stoffwechsels des Organismus Linz frei und zeigt wie knapp der Platz unter dem Asphalt ist.

Ausstellung

Unter dem Asphalt wird der Platz knapp... Ein Blick auf die Leitungspläne zeigt, wie eng es im Unterbau einer Stadt tatsächlich zugeht. Fernwärme schmiegt sich an Abwasserkanal, dazwischen kreuzen sich Strom, Telefon- und Internetkabel. Wasser- und Gasleitungen drängeln sich durch den verbleibenden Raum. Das afo architekturforum oberösterreich (afo) verwandelt sich in eine Miniaturdarstellung des Organismus Linz und lässt den Besucher dessen ober- wie auch unterirdische Teile erkunden.

Klima, Stadt, Ausstellung

Wie groß der Platzbedarf eines ausgewachsenen Stadtbaumes tatsächlich ist, wird in der Installation Wurzelraum sichtbar. Die Installation im Ausstellungsraum des afo ist rund um die Uhr von außen zu besichtigen.

Architekturtage, Ausstellung

Im Markthaus, Marktplatz 9, 4501 Neuhofen an der Krems

MOSER UND HAGER Architekten ZT GmbH gibt der Ausstellung „architektur zeit raum 2010 bis 2020“ Raum. Zeit zum Treffen, Plaudern und Fachsimpeln!

Cambridge Mosque
Ausstellung

Lignorama | Holz- und Werkzeugmuseum,Mühlgasse 92, 4752 Riedau

Die Ausstellung folgt dem Weg des Baumes aus dem Wald, über die Produktion bis hin zu den zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten. Eine Zusammenarbeit von Holz- und Werkzeugmuseum Lignorama und afo architekturforum oberösterreich

Präsentation, Ausstellung

afo architekturforum oberösterreich

„Expanding from Within“ war die Aufgabe in Linz am EUROPAN Standort Froschberg tituliert. Susanne Eliasson, EUROPAN ­Jurorin und Architektin in Paris, fordert eine strategische Diskussion über die Zukunft von Siedlungen wie dem Froschberg und ihre Qualitäten als kollektives Quartier.

Thalgau
Ausstellung, Schwerpunkt Boden

afo architekturforum oberösterreich

2021 stand der LandLuft Baukulturge­meinde­ Preis unter dem Motto „Boden g’scheit nutzen“. Die Wanderausstellung präsentiert die Gewinner*innen und zeigt ihre Strategien für mehr Lebensqualität vor Ort. Sie soll zum Nachahmen anregen.